Leipzig und Wien: Beethoven-Plastik und Beethoven-Fries

„Nein“, sagt der Aufsichtsführende leise, „sie fotografieren hier nicht“.

Der Aufsichtsführende ist der einzige Mensch, den ich im untersten Ausstellungsraum der Wiener „Secession“ treffe, nachdem ich in dem weltberühmten Kunsttempel über eine schmale Stiegen in den Keller gelangt bin. Hier unten ist der von Gustav Klimt geschaffene legendäre Wandfries im Original zu sehn. Vor zehn Jahren hatten viele kluge Leute in Leipzig seinen Namen im Mund geführt, als es um den dortigen Museumsneubau und den nicht ganz freiwilligen Umzug von Max Klingers Beethoven-Plastik vom Gewandhaus in den neuen Standort am Sachsenplatz ging. Weiterlesen

„Er ist für alle Genres offen…“ Zum Geburtstag des Leipziger Künstlers und Galeristen Siegfried Stubenrauch

Laudatio von Grit-Ute Zille zur Eröffnung einer Personalausstellung am 4. Mai 2013

Lieber Siggi, liebe Freunde, liebe Gäste !

Es freut mich sehr, einige Worte zur Eröffnung deiner Ausstellung, lieber Siggi, sagen zu dürfen !

Ich werde mich jetzt nicht kunst- theoretisch zu Siggis Arbeiten äußern, das ist nicht mein Metier, sondern ich tue das aus meiner persönlichen Sicht: Ich mag Siggi, ich mag seine Arbeiten – und so geht es sicher den meisten in diesem Kreis, deswegen sind wir heute alle hier, lieber Siggi!

Es ist insofern eine besondere Ausstellung, da du diesmal DEINE Arbeiten zeigst.
Wir kennen Siggi Stubenrauch alle als Künstler UND Ausstellungsmacher, letzteres meist für andere, für Kollegen. Weiterlesen

Ernst von Siemens Musikpreis an Friedrich Cerha, Wien

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2012 an Friedrich Cerha. Der 1926 geborene österreichische Komponist erhält den mit 200.000 Euro dotierten Preis als Auszeichnung für sein Lebenswerk. Vorrangig Komponist, sodann Dirigent, Organisator, Lehrer und Musikwissenschaftler, erlangte Cerha internationale Bekanntheit durch die Oper Baal und die Ausarbeitung des dritten Aktes von Alban Bergs Oper Lulu. Die jüngste Gesamtaufführung seines Spiegel-Zyklus’ (WIEN MODERN 2011), einem der Meilensteine der Musikgeschichte nach dem Zweiten Weltkrieg, legt Zeugnis ab von der Aktualität seiner Musik und ihrer fast physischen, klanglichen und emotionalen Sogwirkung. Die Schaffenskraft und schöpferische Neugier dieses Meisters beeindruckender Klanglandschaften sind ungebremst, wie die zahlreichen Uraufführungen der letzten Jahre eindrucksvoll belegen. Weiterlesen

Malerei im Kontext mit Lyrik und Musik

Mankmußer Maler ab 1. Juni in Wittstock zu erleben

Am 1. Juni öffnet die Galerie in der Marktgasse 11 wieder ihre Türen für eine neue Ausstellung. Zu dieser Vernissage erwarten den Besucher diesmal farbintensive und sinnliche Malerei, heitere Musik von jungen Musikern und Worte der Poesie. Der Hamburger Künstler Harms Bellin, mit Wohnsitz in Mankmuß (Gemeinde Karstädt)gewährt Einblick in ein außergewöhnliches, mitunter archaisches Werk und zeigt überwiegend großformatige Harz-Ölmalerei. Weiterlesen

Ginan Seidl erhält den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2012

Anerkennungen für Sawa Aso, Sarah Deibele, Murat Haschu und Anne Caroline Zwinzscher

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wurde gestern Abend im Volkspark Halle der Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2012 vergeben. Jan-Hinrich Suhr, Mitglied des Vorstands der Stiftung, Prof. Axel Müller-Schöll, Rektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Prof. Dr. Nike Bätzner, Juryvorsitzende, überreichten den Preis und sprachen vier weiteren Künstlerinnen und Künstlern Anerkennungen aus. Weiterlesen

Das Museum für Druckkunst Leipzig auf der drupa 2012

Vom 03. – 16. Mai findet in Düsseldorf turnusgemäß alle vier Jahre die drupa statt – die Internationale Fachmesse für Druck, Vorstufe, Buchbinderei, Druckverarbeitung und Papierverarbeitung. Wie in den Jahren 2004 und 2008 nimmt das Museum für Druckkunst Leipzig an dieser bedeutenden Branchenmesse teil. Aus diesem Anlass haben wir um ein Interview mit Frau Dr. Susanne Richter gebeten, der Direktorin des Museums, die auf der drupa für Ihr Haus und somit auch für die Stadt Leipzig mit ihrer langen Tradition als Buch- und Verlagsstadt wirbt. Denn Leipzig wird international noch immer als Grafik- und Buchstadt geschätzt, auch wenn in den letzten Jahren ein starker Abbau in diesen Bereichen sowie im Verlagswesen eingetreten ist.
In der nachfolgenden Darstellung haben wir das Gespräch mit Frau Dr. Richter zusammengefasst. Weiterlesen

Kulturhaus Leuna: Lyrik von Wilhelm Bartsch

Ausstellung „Moritz Götze – Idyllen und Katastrophen“

2011 erschienen Wilhelm Bartschs mitteldeutschen Gedichte. Mit dem Gedichtband „Die alte Marke Wanderer“ folgen seine lyrischen Reisen in den Rest der Welt. Erdgebunden, deftig und mit hintersinnigem Witz. Der Gedichtband wurde von Moritz Götze Illustriert.
Der Lyriker und Prosaautor Wilhelm Bartsch, am 2. August 1950 in Eberswalde/Brandenburg geboren, ist seit 1983 als freiberuflicher Schriftsteller in Halle an der Saale zuhause. Wilhelm Bartsch unternahm zahlreiche Studienreisen u.a. nach Syrien, Frankreich, Italien, USA, Lappland, Irland und auf den Balkan. Der Autor, seit 1993 Mitglied des Internationalen P.E.N., bekleidete zwischen· 1993 und 1994 das Amt des Stadtschreibers von Halle, 1997 gewann er den Literaturpreis der Stadt Wolfen, 2000 den Walter-Bauer-Preis der Städte Leuna und Merseburg und 2007 den Wilhelm-Müller-Preis des Landes Sachsen-Anhalt. Seit 2011 ist Wilhelm Bartsch Sekretär der Klasse Literatur und Sprachpflege der Sächsischen Akademie der Künste. Weiterlesen

Museum für Elektrotechnik Erfurt e.V. muss umziehen

Der Verein Thüringer Museum für Elektrotechnik wurde am 15. September 1990 gegründet. Der industrielle Umbruch zu dieser Zeit führte zur Gefahr, dass viele Maschinen, Ausrüstungen, Technologien und Dokumentationen unwiederbringlich verloren zu gehen drohten. Weiterlesen