Sächsischer Staatspreis für Design: Anmeldeschluss am 3. August 2012

Noch bis zum 3. August können sich Kreative um den „Staatspreis für Design 2012“ bewerben. Insgesamt sind Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro ausgelobt. Zielgruppe des Preises sind kleine und mittlere sächsische Unternehmen als Auftraggeber sowie Designer und Gestalter.

Bis heute sind in den drei Kategorien Produkt-, Kommunikations- und Nachwuchsdesign 121 Bewerbungen eingegangen. Damit liegt die Resonanz höher als bei der Auslobung des Sächsischen Staatspreises für Design 2009.

Design-Preis-Entwurf

Entwurf des Preises 2012 | Foto: SMWA

Die eingereichten Bewerbungen haben ein sehr unterschiedliches Portfolio: von Figuren mit Herz für die moderne Weihnachtspyramide über Bedien- und Anzeigeterminals für Traktoren oder einer Wellness-Wärmeliege bis hin zu einem Fliesenteppich aus Lausitzer Steinzeug.

Der Design-Preis wird zum dreizehnten Mal verliehen. Die Gewinner werden von Wirtschaftsminister Sven Morlok im Rahmen der Messe „Designers‘ Open“ am 25. Oktober 2012 in Leipzig ausgezeichnet.

Eine Wanderausstellung wird Preisträger, Nominierte und erfolgreiche Beispiele aus zwanzig Jahren „Sächsischer Staatspreis für Design“ in ganz Sachsen präsentieren. Neu in diesem Jahr ist die Preisstatue, die exklusiv von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH entwickelt wird.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt es im Internet unter:
• www.design-in-sachsen.de
• www.smwa.sachsen.de/staatspreise