Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anwendbarkeit

Die Abschlüsse von Insertionsaufträgen basieren auf dem vom Verlag herausgegebenen Tarif sofern schriftlich keine Sonderkonditionen vereinbart werden. Die Insertionsbestimmungen sind für alle Aufträge verbindlich.

Veröffentlichung von Anzeigen

Für den Inhalt einer Anzeige ist der Auftraggeber voll verantwortlich. Wird der Verlag von Dritten haftbar gemacht, verpflichtet sich der Auftraggeber, den Verlag von irgendwelchen Ansprüchen freizustellen. Der Verlag behält sich das Recht vor, die Veröffentlichung von Anzeigen abzulehnen, laufende Anzeigen zu sistieren oder Änderungen vorzunehmen.

Auftragserteilung

Aufträge, Änderungen oder Sistierungen von Inseraten erbitten wir schriftlich. Die Veröffentlichung von redaktionellen Beiträgen kann bei der Aufgabe von Inseraten nicht zur Bedingung gemacht werden.

Platzierungen

Platzierungswünsche für Anzeigen werden als Wunsch, nicht aber als Bedingung entgegengenommen. Bei Nichteinhaltung der Platzierungsvorschrift wird der Platzierungszuschlag nicht verrechnet. Weitere Ansprüche sind nicht berechtigt.

Druckfehler oder drucktechnische Mängel

Druckfehler, die den Sinn einer Anzeige nicht entstellen, berechtigen keine Geltendmachung eines Preisnachlasses. Für Inserate, die infolge ungeeigneter Druckunterlagen, elektronischer Daten oder ungünstiger Grafik nicht einwandfrei erscheinen, wird keine Haftung übernommen. Ein Anspruch auf Ersatz oder Preisreduktion besteht nur dann, wenn die Anzeige durch größere Mängel in der technischen Wiedergabe ihre Werbewirkung einbüßt.

Berechnung der Inserate

Die Berechnung der Inserate erfolgt grundsätzlich nach Seitenteilen.

Rabattvereinbarung

Seiten- und Mal-Abschlüsse gelten für ein Jahr und nur für einen einzigen Auftraggeber. Während der Laufzeit sind Änderungen der Anzeigenanzahl in schriftlicher Form möglich.

PR-Texte

Die Veröffentlichung von Firmenporträts in Seitenteilen oder als Beilage wird übernommen. Text und Gestaltung werden mit dem Auftraggeber erarbeitet, der sie schriftlich freigibt und für die Richtigkeit der gemachten angaben haftet. Die PR-Veröffentlichungen werden als Anzeige betrachtet und ausgewiesen.

Zahlungsfrist

Zahlungsziel sind 10 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzug. Bei Vorauszahlung bis Anzeigenschluss gewähren wir 2% Skonto.

Beleglieferung

Auf Wunsch werden bis zu 10 Exemplare als Beleg an den Auftraggeber geliefert.

Reklamationen

Reklamationen können nur innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung angenommen werden.

Tarifänderungen

Tarifänderungen bleiben vorbehalten und gelten auch für laufende Aufträge und Abschlüsse.

Gerichtsstand ist Leipzig.

Stand: Januar 2009